„Über Uns“ Seiten werden oft missverstanden

Lesezeit: Minuten

Was glaubst Du: Was ist die am meisten besuchte Unterseite auf Deiner Website?

Egal in welcher Nische oder Branche: Bei allen Webseiten, an denen wir bislang gearbeitet haben, stand die Über Uns Seite immer ganz oben auf der Liste. Meist neben der Startseite oder dem ein oder anderen beliebten Video oder Blogartikel.

Für kaum jemanden ist das eine große Überraschung:

Wer sich wirklich für eine Webseite — oder besser noch für das Unternehmen hinter der Website — interessiert, will wissen, wer dahinter steckt. Das Internet macht Mittelsmann oder Frau überflüssig. Firmen können den Endkunden direkt ansprechen. Vor allem im Business-to-Consumer (B2C) Bereich ist das eine Neuerung.

Denn während Heinz Ketchup, Paulaner Weißbier oder Coca-Cola, früher einen Umweg über den Supermarkt nehmen mussten, um letztendlich in den Küchen deutscher Haushalte zu landen, können neue Marken heute auch ohne Distributionsvertrag mit Aldi, Lidl und Edeka erfolgreich durchstarten.

Das Internet macht vieles nicht nur zugänglicher. Das Internet personalisiert vieles. Besonders Kunden hochpreisiger Dienstleistungen wollen wissen, wer hinter der vielversprechenden Firma steckt, deren Website sie im Moment besuchen.

Menschen wollen von Menschen kaufen. „Ihn kenn’ ich, da kaufe ich“ ist ein nicht zu unterschätzender Effekt. Doch das ist ein Thema für eine andere Fallstudie…

Lass’ uns festhalten: Die meisten Deiner Website Besucher besuchen Deine Über Uns Seite, wenn Sie sich für eine Zusammenarbeit interessieren. Hier entscheidet sich oft, ob jemand den nächsten Schritt geht, zum Hörer greift, per E-Mail anfragt oder die eigene E-Mail Adresse hinterlässt, um mehr zu erfahren.

(Der Begriff Über Uns Seite steht dabei stellvertretend für die Unterseite, auf der Du Dich und Dein Unternehmen vorstellst. Wie die Seite tatsächlich heißt, ist zweitrangig.)

Welche Fehler viele Unternehmen dabei machen und wie wir hier möglichst überzeugend sind, möchten wir in dieser Fallstudie verdeutlichen.

Über Uns Seite Beispiel: Technical Advice

Ein Freund von uns bietet Schulungen und Support für Apple Produkte an.

  • Jemand ist sich nicht sicher, welches Gerät das Richtige für ihn oder sie ist,
  • jemand möchte die eigenen Daten von einem alten auf ein neues Apple Gerät spielen oder
  • einen Arbeitsprozess auf dem Mac optimieren…

…dann sind die Jungs von Technical Advice die richtigen Ansprechpartner.

Die Umsetzung der neuen Website nahm Technical Advice selbst in die Hand. Bei den Texten lieferten wir Unterstützung. Die folgende Über Uns Seite stammt aus der Feder von mad.Design.

Die Herausforderung dabei:

Etwas scheinbar Alltägliches, wie die Nutzung eines Apple Gerätes so zu verpacken, dass sich die richtigen Besucher denken, „ja, das hört sich gut an, da frage ich an“.

Alle Kaufentscheidungen werden vom unterbewussten, emotionalen Teil unseres Hirns getroffen. Wir erklären uns danach zwar, warum ein Kauf aus rationaler Sicht Sinn gemacht hat — doch unter der Haube sind es die Emotionen, die wirklich das Sagen haben. Positive Emotionen mit Technical Advice zu verknüpfen, war das Ziel des folgenden Über Uns Textes (scroll' nach unten, um nur den Text zu sehen).

Über Uns Seite

Willkommen bei Technical Advice!

Wir helfen Dir, das Maximum aus Deinen Apple Produkten herauszuholen, Deinen Workflow zu verbessern und mehr Spaß mit Deinem Gerät zu haben.

Unsere Leidenschaft für Apple hat einen simplen Hintergrund:

Apple ist mehr als nur ein Hersteller von Elektronikprodukten. Apple macht nicht einfach nur Smartphones, Tablets und Laptops.

Erinnerst Du Dich noch an Dein erstes iPhone?

Schon die Verpackung vermittelt uns das Gefühl, dass wir etwas Besonderes in der Hand halten. Kein anderes Smartphone überzeugt durch Design so, wie das iPhone. Kein anderes Tablet liegt so gut in der Hand, wie das iPad. Und kein anderer Laptop fesselt unsere Aufmerksamkeit auf dem Ausstellungstisch von Media Markt so sehr, wie das MacBook.

Doch auch wenn Apple in erster Linie für ihr ikonisches Design bekannt ist: Smartphone, Tablet & Co. haben richtig etwas unter Haube! Und während Textverarbeitungs-, Präsentations- und Statistik-Programme bei Windows zusätzlich erworben werden müssen, ist bei Apple alles von Haus aus mit drin.

Dass jedoch nicht jeder Nutzer sofort das Maximum aus dem eigenen Gerät herausholt, ist uns bei unserer Arbeit als Mitarbeiter von Apple aufgefallen. Wir selbst haben im Rahmen unserer Arbeit bei Apple Schulungen gegeben.

Die Begeisterung unserer Teilnehmer ist der Grund, warum wir auch heute noch Schulungen geben und warum wir Technical Advice gegründet haben. Für uns gibt es nichts Erfüllenderes, als das zufriedene Gesicht eines Teilnehmers zu sehen, der sein Gerät verstanden hat.

Doch auch wenn Du die grundlegenden Funktionen Deines Gerätes im Griff hast: Es gibt immer Wege, Deinen Workflow zu optimieren und mehr aus Deinem Gerät herauszuholen.

Genau das ist das Herzstück von Technical Advice. Wir helfen Dir Dein Apple Gerät zu verstehen. Nach einer unserer Schulungen kennst Du Smartphone, Watch, Tablet oder MacBook so wie Dein eigenes Zuhause.

Setz’ Dich mit uns via marco.meyer@technicaladvice.de in Verbindung oder wirf einen Blick auf unsere anderen Angebote. Wir freuen uns, Dir weiterhelfen zu dürfen!

Alles der Reihe nach — Über Uns Seite Vorlage

Wirf einen Blick auf den zweiten Satz:

„Wir helfen Dir, das Maximum aus Deinen Apple Produkten herauszuholen, Deinen Workflow zu verbessern und mehr Spaß mit Deinem Gerät zu haben.“

Kein Wort vom Unternehmen selbst. Kein Wort vom Gründungsdatum. Kein Wort von irgendwelchen Auszeichnungen. Kein Selbstlob. Nada.

Auch in den folgenden Zeilen geht es nicht um die Firma selbst. Es geht zunächst um Apple und was Apple besonders macht.

Warum?

Denk’ für einen Moment an Deine eigenen Kaufentscheidungen. Denk’ an eine Website, auf der Du viel Zeit verbracht hast. Denk’ an einen Blog, den Du immer und immer wieder liest.

Die Webseiten, die Dich fesseln, sprechen sehr wahrscheinlich nicht über sich selbst. Die Webseiten, die Dich fesseln, unterhalten, informieren und zeigen Lösungen für bestimmte Probleme auf.

In anderen Worten: Sie kümmern sich um Dich — den Besucher oder die Besucherin. Mehr noch: Die besten Webseiten sind aktiv darum bemüht, herauszufinden, was Dich beschäftigt, sodass sie zukünftige Inhalte noch relevanter gestalten können.

„Was macht ihr und wie hilft mir das?“ ist eine Frage, die sich jeder Besucher Deiner Website bewusst oder unbewusst stellt, wenn er Deine Seite zum ersten Mal aufruft.

Wer Dich und Dein Unternehmen nicht persönlich kennt — und die überwiegende Mehrheit Deiner Besucher tut das nicht — interessiert sich nicht für Auszeichnungen oder die Tatsache, dass Dein Team „mit ihrem Namen stets für die höchstmögliche Kundenzufriedenheit“ steht.

Plattitüden, wie…


  • „maximale Flexibilität bei der Gestaltung Ihrer Unternehmensprozesse“,
  • „wir fördern den interdisziplinären Austausch zwischen Endkonsument und ….“
  • „unsere Firma steht seit 1973 für höchste Kundenzufriedenheit und Transparenz“

…mögen durchaus richtig sein. Doch in Überschriften oder den ersten Abschnitten eines Webtextes, sind diese komplett fehl am Platz. Wir würden sogar soweit gehen und sagen, dass diese auf der gesamten Website fehl am Platz sind.

Im Internet hat niemand die ungeteilte Aufmerksamkeit eines Interessenten

Im Internet hat niemand die ungeteilte Aufmerksamkeit eines Interessenten. Wenn sich die eigene Seite liest, wie ein Chemie Schulbuch, schalten die meisten ab. Unsere Website ist keine Master-Thesis. Es gibt keine Pluspunkte für akademisch angehauchte, besonders verwobene Sätze.

Wir möchten keinesfalls auf Unternehmen herumhacken, deren Webtexten eine Überarbeitung gut tun würde. Wir möchten allerdings einen wichtigen Punkt hervorheben:

Niemand interessiert sich zunächst für Deine Firma. Aber alle interessieren sich für das, was Deine Firma für sie tun kann. Das in einfachen Worten zu beschreiben, ist nicht immer leicht. Denn wir selbst kennen unsere Firma in- und auswendig. Erinnere Dich beim Schreiben immer wieder daran, dass ein anderer das nicht tut.

Diese Tatsache ist ein weiteres Argument für das Beauftragen eines externen Webtexters. Neben der Tatsache, dass sich ein guter Webtexter in Sachen Verkaufspsychologie hervorragend auskennt und die Vorteile Deiner Leistungen maximal effektiv formulieren kann, kennt ein externer Webtexter Deine Firma nicht in- und auswendig. Er oder sie sieht Deine Leistungen, wie sie ein Kunde sehen würde und kann die Frage „was ist hier für mich drin?“ deshalb oft besser beantworten, als ein interner Mitarbeiter.
 
„Was ist hier für mich drin?“


Je schneller wir diese Frage auf einer Website beantworten können, desto besser. Wortspiele, Zitate oder Plattitüden werden in der Regel mit einer hohen Absprungrate bestraft.

Ein letzter, wichtiger Punkt bevor wir uns im Text weiter hangeln: Ist Dir aufgefallen, dass es im ersten Abschnitt des Über Uns Textes nicht um die eigentlichen Leistungen der Firma geht? Die Firma bietet Support und Schulungen für Apple Produkte an. Der Text spricht von einem effektiveren Arbeitsprozess und mehr Spaß mit dem Gerät.

Der Grund hierfür ist simpel, wird von Konkurrenzfirmen — den meisten Firmen, um genau zu sein — jedoch oft vergessen:

Niemand wacht morgens auf, nippt an einer Tasse Kaffee und wünscht sich eine Schulung für seinen MacBook Pro. Doch jeden Morgen wachen Firmenchefs und Chefinnen auf und wünschen sich, ihr Team wäre effektiver, schneller, produktiver.

„Wo mache ich noch gleich das mit dem Bluetooth?“


Je mehr Zeit für das Herausfinden von technischen Details aufgewendet wird, desto weniger Zeit bleibt für die eigentliche Arbeit übrig. Das ist der wahre Nutzen einer Schulung oder Support Dienstleistung: Ein gesteigertes Verständnis für das eigene Arbeitsgerät. Ein Verständnis, das in gesteigerte Produktivität mündet.

Ein guter Webtext — und damit auch eine gute Über Uns Seite — kommuniziert immer einen Nutzen

Die Schulung selbst ist selten der Nutzen. Gleiches gilt für die Dienstleistung eines Elektrikers, eines Anwalts oder eines Tennislehrers. Der Nutzen ist immer das, was der Kunde mit der Dienstleistung, der Beratung oder dem Unterricht, später tun kann. Das Licht wieder anmachen, eine Klage abwenden, ein Tennisturnier gewinnen.

Gute Texter gehen dabei noch einen Schritt weiter und konzentrieren sich auch auf die sekundären und tertiären Nutzen.


  • Der Kunde kann das Licht wieder anmachen…also muss seine Familie im Wohnzimmer nicht mehr auf die kleine Ersatzlampe zurückgreifen…das Wohnzimmer wird wieder einladend, gemeinsame Familienabende machen wieder Spaß. 
  • Der Kunde kann eine Klage abwenden…und kann damit wieder ruhig schlafen…wenn er oder sie sich keine Sorgen mehr um die Klage machen muss, ist er oder sie entspannter, hat mehr Zeit, Geduld und Hirnschmalz für die eigene Firma, was sich wiederum positiv auf das Privatleben auswirkt.
  • Der Kunde hat bessere Chancen, ein Tennisturnier zu gewinnen…Anerkennung bei Freunden und Bekannten und vielleicht sogar eine Profikarriere folgen.


Du siehst, dieses Spiel lässt sich fast schon beliebig weiterspielen. Was ist der Nutzen meiner Arbeit und welche zusätzlichen Folgenutzen entstehen für den Kunden dadurch?

Mehr zu diesem Thema lernst Du auch im folgenden Video. Direkt unter dem Video geht es mit dem Text weiter.

Über Uns Seite Muster — weiter geht’s im Text…

„Apple ist mehr als nur ein Hersteller von Elektronikprodukten. Apple macht nicht einfach nur Smartphones, Tablets und Laptops. 

Erinnerst Du Dich noch an Dein erstes iPhone?

Schon die Verpackung vermittelt uns das Gefühl, dass wir etwas Besonderes in der Hand halten. Kein anderes Smartphone überzeugt durch Design so, wie das iPhone. Kein anderes Tablet liegt so gut in der Hand, wie das iPad. Und kein anderer Laptop fesselt unsere Aufmerksamkeit auf dem Ausstellungstisch von Media Markt so sehr, wie das MacBook.“

Emotionen verkaufen. Indem wir Apples Besonderheiten und das Gefühl, das diese Besonderheiten auslösen, beschreiben, springt ein Teil der positiven Emotionen auf Technical Advice über. Der Text wird lebhafter und hebt sich damit stark von Konkurrenzfirmen ab.

„Doch auch wenn Apple in erster Linie für ihr ikonisches Design bekannt ist: Smartphone, Tablet & Co. haben richtig etwas unter Haube! Und während Textverarbeitungs-, Präsentations- und Statistik-Programme bei Windows zusätzlich erworben werden müssen, ist bei Apple alles von Haus aus mit drin.“

Nicht nur werden hier die technischen Vorzüge eines Apple Gerätes beschrieben, auch die Leidenschaft für Apple, die innerhalb der Firma existiert, wird dabei transportiert. Von wem lassen wir uns lieber beraten:


Von jemandem, der mit Herz und Seele für das, was er tut, brennt — oder von jemandem, bei dem keine wirkliche Mission erkenntlich ist? Eben.

„Dass jedoch nicht jeder Nutzer sofort das Maximum aus dem eigenen Gerät herausholt, ist uns bei unserer Arbeit als Mitarbeiter von Apple aufgefallen. Wir selbst haben im Rahmen unserer Arbeit bei Apple Schulungen gegeben. Die Begeisterung unserer Teilnehmer ist der Grund, warum wir auch heute noch Schulungen geben und warum wir Technical Advice gegründet haben. Für uns gibt es nichts Erfüllenderes, als das zufriedene Gesicht eines Teilnehmers zu sehen, der sein Gerät verstanden hat.“

Hier kommt das Thema Social Proof ins Spiel. Social Proof lässt sich mit sozialer Beweis oder sozialer Nachweis übersetzen. Kunden wollen in der Regel wissen, was jemanden für eine bestimmte Leistung qualifiziert und, ob andere diese Leistung bereits in Anspruch genommen und für gut befunden haben.


Der Text spricht davon, dass auch fortgeschrittene Apple-Geräte-Nutzer noch eine Menge optimieren und aus ihrem Gerät herausholen können. Auf das abschließende Wertversprechen — „Nach einer unserer Schulungen kennst Du Smartphone, Watch, Tablet oder MacBook so wie Dein eigenes Zuhause“ — folgt ein Aufruf, mit der Firma in Kontakt zu treten. Wie das geht, wird ebenfalls beschrieben.

„Setz’ Dich mit uns via marco.meyer@technicaladvice.de in Verbindung oder wirf einen Blick auf unsere anderen Angebote. Wir freuen uns, Dir weiterhelfen zu dürfen!"

Fazit — das macht eine gute Über Uns Seite aus

Die Über Uns Seite ist, unserer Erfahrung nach, eine der am meisten besuchten Unterseiten einer Website. Das ist nicht allzu verwunderlich. Wer eine höherpreisige und durchaus zeitintensive Dienstleistung, wie die von Technical Advice in unserer Fallstudie, sucht, will zunächst wissen, wer sich hinter der Firma verbirgt.

„Was ist für mich drin?“ und „warum sollte ich mich für Euch, statt für die Anderen entscheiden?“ sind zwei Fragen, die sich jeder potentielle Kunde ganz automatisch stellt. Je schneller wir diese Fragen demnach beantworten können, desto besser.

Der Titel — Über Uns Seite — ist damit möglicherweise etwas irreführend. Denn einerseits solltest Du hier zwar etwas über Dich preisgeben, allerdings nur insofern es einen Nutzen kommuniziert. Dass Dein Unternehmen „seit 1983 für höchste Kundenzufriedenheit steht und stets um Exzellenz bemüht ist“, mag richtig sein. Doch beides sagt einem Kunden nichts über Deine tatsächliche Arbeit. Hinzu kommt, dass wir alle mittlerweile dutzende solcher Sätze gelesen und deshalb verstanden haben, dass diese nicht allzu viel aussagen.

Kunden sind nicht blöd. „Exzellenz“, „Flexibilität“ oder „Kundenzufriedenheit“ sind keine Begriffe, mit denen es sich zu werben lohnt. Exzellenz, Flexibilität und Kundenzufriedenheit wird erwartet: Wenn wir Dir etwas anbieten, dann ist Deine Zufriedenheit das Mindeste, das wir anstreben sollten.

Sprich auf Deiner eigenen Über Uns Seite daher über das, was Du tust. Sprich über die Zielgruppe, der Du hilfst, was Dich dazu auszeichnet und welche Nutzen Deine Arbeit im Schlepptau hat. Wenn möglich, verwende dabei eine emotional besetzte Sprache:

Bitte Interessenten, sich das Gefühl vorzustellen, das entsteht, wenn ihr Problem gelöst ist. Denke dabei vor allem auch an sekundäre und tertiäre Effekte Deiner Arbeit (ein Elektriker repariert nicht nur den Ofen, er sorgt für kuschelige Winterabende mit der Familie). Und scheu’ nicht davor zurück, scheinbar Offensichtliches anzusprechen.

Dass ein besserer Umgang mit dem eigenen MacBook für eine verbesserte Produktivität sorgt, kann sich der ein oder andere Website Bescher von Technical Advice vielleicht denken. Doch es hilft, diese Tatsache und damit einen weiteren Vorteil einer Zusammenarbeit anzusprechen.

Auch wenn der Name der Seite etwas anderes behauptet: Deine Über Uns Seite sollte keine ellenlange Firmengeschichte preisgeben, sondern einem Kunden verraten, wie Du ihm helfen kannst.

Deiner Über Uns Seite würde ein neuer Anstrich gut tun?

Du spielst derzeit mit dem Gedanken, Deinen Web- oder Verkaufstexten einen Feinschliff zu verpassen? Du möchtest Deine Besucher gerne länger auf Deiner Website halten und diese zu einer Kaufentscheidung bewegen?

Dann wirf einen Blick auf unsere Texter-Dienstleistungen oder setz’ Dich direkt mit uns in Verbindung. info@maddesign.media ist unsere E-Mail Adresse. Nenn' uns in Deiner E-Mail am besten zwei mögliche Termine für ein Telefonat. In diesem Telefonat kannst Du uns Deine Ziele, Wünsche und Ideen schildern.

Gerne stellen wir Dich und Dein Unternehmen so auf, dass Du zukünftig auch im Netz als angesehenes Unternehmen wahrgenommen wirst und — fast noch wichtiger — dass Du über das Netz verkaufen kannst.


Diese Artikel und Fallstudien könnten Dir auch gefallen

Du hast ein spannendes Webprojekt, das Unterstützung benötigt?

Klicke den folgenden Button und setz' Dich mit uns in Verbindung!

>