Suchmaschinenoptimierung: Wie geht das mit SEO?

Lesezeit: Minuten

Lass’ uns raten:

Du bist auf diesen Beitrag gestoßen, weil Du nach „SEO Beratung“, „Suchmaschinenoptimierung“ oder „SEO Optimierung“ gegoogelt hast.

Vielleicht hast Du Dich aber auch einfach nur in unserem Blog umgesehen und diesen Beitrag entdeckt.

Was es auch ist: Super, dass Du hier bist!

Denn die eigene Website für Suchmaschinen, wie Google & Co, zu optimieren, macht nicht nur verdammt viel Sinn. Es ist gleichzeitig eine der wenigen Marketingaktivitäten, bei der ein einmaliger Einsatz schon ausreicht.

Ist ein Artikel oder eine Unterseite auf Deiner Website einmal weitestgehend SEO optimiert, kann dieser von Suchmaschinen gefunden und in der Suche angezeigt (indexiert) werden.

Wer für geschäftsrelevante Suchbegriffe erscheint, zieht mehr Besucher und damit potentielle Kunden an. Besucher für die Du, anders als im Zusammenhang mit Social Media Werbeanzeigen beispielsweise, nichts bezahlst.

Im folgenden Video erhältst Du von uns eine SEO Beratung. Wir zeigen Dir darin, wie Du herausfindest, welche Suchbegriffe wie oft gegoogelt werden und wie schwer es ist, weit oben für diese Suchbegriffe angezeigt zu werden.

So weißt Du, für welche Suchbegriffe eine SEO Optimierung Sinn macht — und welche Suchbegriffe Du zunächst ignorieren solltest.

Gleichzeitig zeigen wir Dir im Video, wie Du sicher gehst, dass die Inhalte Deiner Website maximal relevant für Deine Besucher sind. Denn eben das ist das Ziel von Google:

Die Inhalte möglichst weit oben anzeigen, die für die meisten Nutzer am relevantesten sind.

Willst Du mit Deiner Website — oder einer Unterseite darauf — die Chance haben, für einen geschäftsrelevanten Suchbegriff auf Seite 1 der Suchergebnisse zu erscheinen, so muss Deine Seite möglichst exakt das bieten, was eine Person sucht.

Eine Frau, die nach einem Yoga Trainingsplan googelt, will keine Fitnessübungen für Ausdauersportler angezeigt bekommen.

Klar, im „echten Leben“ ist all das deutlich nuancierter, als in diesem Beispiel.

Doch der Punkt ist:

Wer bei Google erscheinen will, muss liefern, wonach die Mehrheit aller Personen sucht — zu einem bestimmten Suchbegriff versteht sich. Und die Aufmerksamkeit einer Person dann auf der eigenen Seite behalten.

Wie das geht und mehr, das lernst Du im folgenden Video:


Diese Artikel und Fallstudien könnten Dir auch gefallen

3 Tipps für gutes Webdesign
E-Learning Website Redesign

Du hast ein spannendes Webprojekt, das Unterstützung benötigt?

Klicke den folgenden Button und setz' Dich mit uns in Verbindung!

>