Marketing Trends sind gefährlich

Lesezeit: Minuten

Lade Dir jetzt unser Whitepaper „5 Dinge, die Deine Website unbedingt braucht — und was Du unbedingt vermeiden solltest, wenn Deine Website Kunden anziehen soll“ kostenlos herunter

Der Begriff „Trend“ ist nicht ungefährlich.

Denn weil das Internet Vieles zugänglicher, schneller und effektiver macht, haben viele — selbst etablierte Unternehmer — eine falsche Vorstellung von Erfolg im Netz:

Was nicht schnell zu mehr Umsatz führt, funktioniert nicht, wird abgeschrieben und durch eine weitere, vielversprechendere Taktik ersetzt.

Selbsternannte Online Marketing Experten nutzen diesen Wunsch nach schnellem Erfolg gnadenlos aus und versprechen in kurzer Zeit wahnsinnige Ergebnisse — vorausgesetzt man kauft ihren 1.500€ teuren Online Kurs, in dem man ihr wasserdichtes „System“ voller Geheimnisse, die Otto-Normal-Marketern verschlossen bleiben, kennen lernt.

Wer jedoch genauer hinschaut merkt, dass jede Plattform funktioniert. Vorausgesetzt man ist bereit, sich mit deren Spielregeln auseinander zu setzen und lange genug dabei zu bleiben.

Wichtiger als die Frage nach einer bestimmten Taktik — „welche Plattform sollte ich nutzen?“ — ist deshalb die Frage nach einer übergeordneten Strategie:
  • „Auf welche Vorteile meiner Arbeit möchte ich besonders hinweisen? Welches Endergebnis meiner Arbeit erleichtert das Leben meiner Kunden am meisten?“
  • „Welche Ziele verfolgt meine Zielgruppe? Wie kann ich dabei unterstützen“ oder
  • „wie kann ich eine Community um meine Arbeit herum aufbauen?“
Fokussier’ Dich immer wieder auf diese Grundlagen. Der Fußballer, der andauernd einen Fallrückzieher versucht, hat vielleicht mal Glück. Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass er ohne die Grundlagen — präzise Pässe, eine schnelle Ballannahme — nie wirklich in die Position kommt, in der er einen Fallrückzieher effektiv einsetzen kann.

Etwas Ähnliches gilt für uns:

Wer andauernd nach neuen Marketing Trends Ausschau hält, jagt wie ein Eichhörnchen von einer Nuss…äh Marketing Taktik… zur nächsten. Ohne jemals richtig anzukommen.

Diese Artikel und Fallstudien könnten Dir auch gefallen

3 Tipps für gutes Webdesign

Du hast ein spannendes Webprojekt, das Unterstützung benötigt?

Klicke den folgenden Button und setz' Dich mit uns in Verbindung!

>